Das Immunsystem

Mit wertvollen Lebensmitteln, genug und das richtige Trinken und gezielt zugeführte wertvolle bioaktive Vitalstoffe für ein leitungsstarkes Immunsystem.

 

Krankheit ist kein Zufall. Das Immunsystem, also die Selbstheilungskräfte, entscheiden darüber ob es uns gut geht oder wir ständig mit Infekten, Antriebslosigkeit, Allergien oder was es da sonst noch so gibt, was uns die Lebensqualität raubt.

Beispiel Zeckenhysterie:

Zecken sind heute noch genau so viel oder wenig aggressiv oder übertragen Krankheiten noch genau so oft oder selten wie das früher der Fall war.

 

Der Beweis sind unsere in der freien Natur lebenden Tiere.

 

Wenn die Zecken so gefährlich wären, dann dürften wir keine freilebenden Tiere mehr haben. Das eigentliche Problem liegt ganz offensichtlich auf der Hand.

 

Unsere uns zur Verfügung stehenden Lebensmittel liefern nicht mehr genug der wichtigen Vitalstoffe, die unser Körper so dringend braucht, um die Selbstheilungskräfte stabil zu halten.
Wenn wir also heute von einer Zecke befallen werden, kann unser geschwächtes Immunsystem den übertragenen Erregern, den Borellien, nichts mehr entgegen setzen und so kommt es dann zu der sogenannten Borelliose.

Unabhängig von der Jahreszeit ist es also wichtig, das Immunsystem gesund zu halten und zu stärken. Alles was wir unserem Körper zuführen, beeinflusst maßgeblich die Gesundheit. Nichts was wir essen, fällt einfach so, durch unseren Körper durch, ohne ihn zu beeinflussen.

Wer das Lebenserhaltungssystem verstanden hat, kann dann auch verstehen, warum wertvollen Symbiosen aus der Natur solche gesundheitlichen Wunder vollbringen. Sie liefern dem Körper nur geballt das, was er zum Leben braucht. Selbstheilungskräfte stabil, Gesundheit stabil! So einfach ist das.