Laut Statistischem Bundesamt....

Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen die höchste Krankheitskosten, gefolgt von Krebs und Diabetes

 

Im Jahr 2008 entstanden in Deutschland für die Prävention, Behandlung, Rehabilitation und Pflege von Erkrankungen und Unfällen Krankheitskosten von rund 3100 Euro pro Kopf – insgesamt entsprach dies einem Betrag von 254,3 Milliarden Euro. Etwa die Hälfte (50,7%) der gesamten Krankheitskosten – im Jahr 2008 waren das rund 129 Milliarden Euro – verteilte sich auf lediglich vier Krankheitsklassen. Dabei waren die höchsten Kosten auf Herz-Kreislauf-Leiden zurückzuführen (37 Milliarden Euro). Dahinter folgten Krankheiten des Verdauungssystems (34,8 Milliarden Euro), psychische und Verhaltensstörungen (28,7 Milliarden Euro) und Muskel-Skelett-Erkrankungen (28,5 Milliarden Euro).

Quelle statistisches Bundesamt

 

Krankheitskosten 2014 328 Milliarden €
Behandelnde Ärztinnen/Ärzte  2014 364000
Krankenhauspatienten 2014 19.1 Millionen
Raucher 2014 24.5 %
Übergewichtige Menschen 2014 52.4 %
Pfelegebedürftige Menschen 2014 2.6 Millionen

Häufigste Todesursachen

Herz-Kreislauf              2014

338 056      

 Krebs 2014 223 758

Bei diesen Zahlen, frag ich mich - machen unsere Ärzte Ihre Arbeit nicht??? Oder schlecht??? Oder was sagen diese Zahlen aus? 328 Milliarden für Krankheit!? Echt krass (würde meine Tochter sagen..), man darf bei dieser Zahl nicht vergessen, dass es sich hier um Menschen handelt, deren Krankheit (Krankheit = Verlust an Lebensqualität), diese Kosten verursachen.

Wie viele Menschen stecken dahinter, wie viele Einzelschicksale, wie viele Existenzen?!

Ich hasse es schon, wenn ich nur einen Schnupfen habe - wo mir doch nur ein bisschen die Nase läuft. Medikamente nehme ich keine, habe Angst vor dem medizinischen Jojo Effekt! Wenn mal was "brennt", greife ich auf Omas Hausmittel  zurück, - die haben nur eine Nebenwirkung und das ist die Gesundheit. Herz Kreislauf bedeutet, permanente Angst vor einem Herzinfarkt oder ähnlichem. 

Das ist nicht lustig!

 

Es wird erst gehandelt wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und dann auch noch konsequent in die falsche Richtung. Da fällt mir ein Zitat ein - "Es macht keinen Sinn die Geschwindigkeit zu erhöhen, wenn man in die falsche Richtung läuft".

Natürlich ist der Arzt nicht für meine Gesundheit zuständig, das ist mir klar, das bin ich natürlich selbst! Gott sei Dank übrigens - denn wer die Schuld hat, hat auch die Macht (etwas zu ändern)!

 

Zurück..