Die Antwort liegt auf der Hand ...

Parallel zu unserer explosionsartigen Zunahme 
der sogenannten "Zivilisationskrankheiten", haben sich unsere Lebensmittel verändert.

 

Lebensmittel, die aktuell nur noch gut als Handelsware funktionieren - lange haltbar, gut aussehend, kostengünstig in der Herstellung  und super schmackhaft - aber leider völlig Vitalstoff arm sind (z. B. Bananen, die man ihr Alter von 5 Jahren nicht ansieht und als frische Banane kauft, Erdbeeren oder Tomaten, die niemals während ihrer Reife Sonne gesehen haben usw.).

 

Wir essen ja nicht nur weil es schmeckt, sondern um den Körper mit den lebenswichtigen Vitalsoffen zu versorgen.

Anmerkung med. Expertenteam Förderverein

 

Beispiel: 1951 noch versorgten 2 Pfirsiche eine erwachsene Frau mit ihrem tgl. Bedarf an Vitamin A, heute müsste sie dafür 51 Pfirsiche essen.

 

Krankheit ist ein Mangelsymptom ...

Mangel an der Zelle ...

Erst wenn der Leidensdruck groß genug ist, wird gehandelt...
Erst wenn der Leidensdruck groß genug ist, wird gehandelt...


... erzeugt keinen Leidensdruck. Mangel schmeckt man auch nicht.

 

Wir verhungern an vollen Töpfen durch industriell hergestellte oder veränderte Lebensmittel.

Man ist kugelrund und satt gegessen und trotzdem ist der Körper mangelversorgt.
Anmerkung  med. Expertenteam Förderverein

 

Erst ein bisschen müde, dann irgendwann antriebslos, lustlos und müde und erst wenn man 70 % der Vitalität verloren hat, kommt es zu den ersten fühlbaren Symptomen, denen wir dann als Krankheit einen Namen gegeben haben.

Erst jetzt beginnt der Leidensdruck und in der Regel wird auch erst jetzt gehandelt.

 

Der medizinische Rat wird eingeholt und oft langjährig werden nun mit großem und teurem Aufwand die Symptome behandelt.
Oft mit Medikamenten, die nicht selten weitere Probleme mit sich bringen.

Das Problem, niemand kümmert sich um die 70 % verlorener Vitalität, denn niemand hat daran ein finanzielles Interesse.

Krankheit ist Sache des Kollektivs (siehe Krankenkassenbeiträge, KV Pflichtversicherung, Krankenhäuser, Kurkliniken usw.), Vitalität ist Privatsache.


Achtung - Rechtlicher Hinweis!!!  Diese Internetseite dient Ihrer Information. Es werden weder direkt noch indirekt medizinische Ratschläge gegeben. All jenen, die medizinische Beratung, Behandlung und Betreuung benötigen, wird dringend empfohlen, einen Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker aufzusuchen.